Amnesty International Amnesty-Intern.de

Impressum | Login

Amnesty-Intern.de

StartseiteHandbuchAdministrationsmenue

Handbuch Administrationsmenü

Allgemein

Das Administrationsmenü ("Customer Center" steht rechts oben) dient zur Verwaltung aller mit eurem Internet-Auftritt zusammenhängenden Einstellungen. Das betrifft nicht nur die Webseiten selbst, sondern z.B. auch email-Adressen und -Postfächer.

Es gibt ein paar unterschiedliche "Typen" von webspace (z.B. bei Bezirken sieht das ein wenig anders aus als bei Gruppen, oder manchmal wird nur eine Domain für email-Adressen, aber ohne Internetauftritt gewünscht). Wenn also das eine oder andere in den folgenden Beschreibungen bei euch nicht ganz so aussieht, dann macht euch keinen Kopf. Im Zweifelsfall nachfragen.

Wichtig: Bitte achtet darauf, dass immer eine email-Adresse für eine/ greifbare/n Verantwortliche/n eingetragen ist (siehe Stammdaten). Es kann nämlich schon mal vorkommen, dass Anfragen in Zusammenhang mit der Domain kommen, und wenn die nicht beantwortet werden, wird die Domain im Zweifelsfall abgeschaltet.

Cookies und Javascript

Für die Benutzung des Administrationsmenüs und den Login sind Cookies erforderlich. Javascript wird ebenfalls verwendet. Der Browser muss daher die Annahme von Cookies erlauben, und Javascript muss aktiviert sein.

Hilfe

Über die Grafik „Hilfe“ rechts oben können Informationen zur aktuellen Seite sowie den dort vorhandenen Einstellungen und Optionen abgerufen werden.

Mouseover-Erläuterungen
Beim Fahren mit der Maus über ein Icon oder Symbol wird eine kurze Erklärung angezeigt.

OnClick-Hilfe
In Dialogen gibt es außerdem die OnClick-Hilfe. Dazu auf das OnClick-Hilfesymbol rechts oben in einem Dialogfenster klicken. Die Begriffe, zu denen es weitere Erklärungen gibt, werden dann hervorgehoben. Klicken auf eine dieser Bezeichnungen zeigt eine kurze Beschreibung zur Funktion.

Problem: Die Einstellungen werden nicht geladen

Avira verbreitet seit einiger Zeit ein "Browser Safety Plugin" bzw. "Avira Browserschutz" (evtl. auch noch unter anderen Bezeichnungen). Dieses Plugin kann Probleme bei Seitenaufrufen über sichere Verbindungen (https) bereiten (nicht nur bei uns, auch bei anderen). Wenn die Einstellungen nicht geladen werden, dieses Plugin abschalten (beim Firefox unter "Erweiterungen" zu finden). Das ist auch der hilfreiche Tipp von Avira selber (mit dem Zusatz "wenn der Echtzeit-Scanner läuft, ist der PC immer noch geschützt").

Aufruf und Anmeldung

Das Administrationsmenü wird über die Internet-Adresse

https://129586.premium-admin.eu

aufgerufen.

Der login-Name ist die Domain ohne "www.", also z.B. "amnesty-orscholz.de" (Kundennummer geht auch).

Über den Link "Passwort vergessen?" unterhalb der Passwort-Eingabe auf der Anmelde-Anzeige könnt ihr ein neues Passwort anfordern. Das neue Passwort wird automatisch erzeugt und an die in den Stammdaten hinterlegte email-Adresse geschickt (diese muss vorher auch nochmal zur Bestätigung eingegeben werden). Ein weiterer Grund, den Kontakt aktuell zu halten

Übersicht

Nach der Anmeldung erscheint die Auftragsübersicht. Die linke Spalte bleibt immer gleich, nach Anklicken eines Eintrags darin erscheint auf der rechten Seite die jeweilige Information.

Klicken auf die fett geschriebenen Zwischenüberschriften Allgemein und Dienste (mit den nach oben und unten zeigenden Dreiecken rechts) klappt die zugehörigen darunterliegenden Einträge ein oder aus.

Über "Passwort" (fünfter Eintrag unter "Allgemein") kann das Passwort für die Anmeldung zum Administrationsmenü geändert werden.

Den Eintrag "Rechnungen" darunter lasst ihr bitte in Ruhe.

Ganz unten befindet sich die Schaltfläche zum Abmelden.

Zu den weiteren Punkten gibt es im folgenden eigene Abschnitte.

Stammdaten

In den Stammdaten ist von euch ausschließlich die email-Adresse aktuell zu halten. Alle anderen Daten ändert ihr bitte nicht, auch nicht die Telefonnummer. Die Rechnung geht auch nicht an euch, keine Panik.

email

Unter dem Menüpunkt „E-Mail“ wird eine Übersicht aller eingerichteten E-Mail-Adressen mit deren aktivierten Funktionen, der Größe des Postfachs, Weiterleitungszielen etc. angezeigt.

Beim Löschen einer E-Mail-Adresse werden auch alle darunter definierten Weiterleitungen, Autoresponder und Mailinglisten entfernt. Eventuell noch im Postfach vorhandene E-Mails werden ebenfalls vollständig gelöscht und sollten zuvor abgerufen bzw. gesichert werden.

Die email-Verwaltung wird hier im einzelnen beschrieben.

Dateimanager

Mit dem Dateimanager kann zwischen Verzeichnissen auf dem Webspace navigiert und gängige Arbeiten wie z. B. das Setzen von Rechten, Kopieren sowie Verschieben von Dateien und Verzeichnissen oder auch der Up- und Download von ZIP-Archiven durchgeführt werden.

Die einzelnen Aktionen und Funktionen können über die Schaltflächen unterhalb des zweigeteilten Fensters gestartet werden.

Upload nur von unverschlüsselten Archiven (es wird beim Entpacken, kein Passwort abgefragt, daher funktioniert das Entpacken von verschlüsselten Archiven nicht). Beim Download muss dagegen ein Passwort eingegeben werden, dieses ist dann beim Entpacken auf dem PC (oder welchem System auch immer) anzugeben.
Beim Download wird die Datei zunächst irgendwo in der www-Pampa zwischengeparkt, deswegen muss nach dem Packen nochmal auf "Download" geklickt werden. Nach dem Download die zwischengeparkte zip-Datei löschen, damit nicht soviel Müll in der Pampa rumliegt.

Eine hochzuladende Datei kann max. 75 MB groß sein. Beim Herunterladen werden die ausgewählten Dateien in ein zip-Archiv zusammengefasst, dieses Archiv darf max. 100 MB groß sein.

Mit dem Dateimanager zu bearbeitende Dateien sollen nicht größer als 2 GB sein, und Verzeichnisse sollten ebenfalls nicht größer als 2 GB werden.

Wer tatsächlich mit solchen Datenmengen umgehen muss (z.B. zur Installation von Softwarepaketen), sollte die Verwendung von ftp in Erwägung ziehen.

Beispiele für einige der Funktionen des Dateimanagers befinden sich in der Installationsanleitung für das wiki.

ftp

ftp dient der Datenübertragung, z.B. können damit Dateien (Bilder, Dokumente oder auch die config.php) vom PC auf den webspace "hochgeladen" werden. Es ist eine Alternative zum Dateimanager.

Über den Menüpunkt "ftp" kann ein ftp-Konto zum Zugriff auf das Dateisystem des Servers eingerichtet werden. Der Benutzername beginnt immer mit "129586-", dann kommt die Auftragsnummer eurer Domain, und danach könnt ihr noch eine Kennung zur Unterscheidung mehrerer ftp-Konten eintragen.

Auf dem PC muss ein ftp-client-Programm installiert sein (z.B. ftp für Windows in der DOS-Box bzw. für andere Betriebssysteme auf der Befehlszeile; filezilla; winscp; ...). Als Hostname ist "ftp" anzugeben, die vollständige ftp-Server-Adresse für amnesty-orscholz.de lautet also "ftp.amnesty-orscholz.de"; ansonsten braucht ihr noch die Daten aus dem soeben eingerichteten Konto (Benutzername und Passwort).

Domainverwaltung

Über den Menüpunkt "Domain" werden grundlegende Einstellungen verwaltet, und es kann eine Subdomain angelegt werden. Was letzteres ist und wie das geht steht hier.

Die Einstellungen sind auf vier Reiter verteilt: Allgemein, Einstellungen, Logging und Frontpage:

Allgemein

Unter "Allgemein" steht als "Pfad" der Verzeichnisname, in dem das wiki installiert ist. Wenn das auf eine andere Adresse umgeleitet werden soll (z.B. eine Subdomain mit einer neuen Version eurer Seiten), kann das auf "Ziel" umgestellt werden, in dem Feld ist dann die neue Adresse einzugeben.

Bei Aktivierung von E-Mail-Catchall werden alle E-Mails, die an nicht existierende E-Mail-Adressen der Domain gesendet werden, an die hier hinterlegte E-Mail-Adresse zugestellt. Normalerweise sollte das ausgeschaltet sein, damit das Postfach nicht mit Spam geflutet wird.

Ein Authcode wird nur für einen Domain-Umzug benötigt.

Einstellungen

Hier kann die Ausführung von php-Skripten (auch das wiki ist ein php-Skript) beeinflusst werden. Für das wiki sind sinnvolle Werte voreingestellt. Wer andere Werkzeuge (z.B. ein CMS ) einsetzt, kann sich hier umtun (entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt).

"URL-Catchall" hat eine ähnliche Funktion wie der eben erwähnte email-Catchall. Diese Seite wird angezeigt, wenn eine nicht vorhandene Subdomain aufgerufen wird. Der wahrscheinlichste Fall, das sowas passiert, ist nach einer Änderung der Subdomain auf die Haupt-Domain (z.B. auf der Subdomain wurde eine neue Version entwickelt, dann auf die Haupt-Domain kopiert und die Subdomain gelöscht). In Suchmaschinen ist u.U. noch eine Zeitlang die Subdomain gespeichert (wobei diese Seiten eher stark hinten in den Suchergebnissen zu finden sein sollten). Wenn das ein Problem macht, kann der Catchall mal eingeschaltet werden. Normalerweise sollte er nicht aktiv sein.

Logging

Der obere Teil enthält Einstellungen für den "Webalizer", der über den Button unten in allen Reitern aufgerufen werden kann (siehe nächsten Abschnitt "Statistiken").

Unter "Logfile Handhabung" kann die Speicherdauer der logfiles konfiguriert werden, und ob Aufrufe von Subdomains separat erfasst werden. Es kann zwischen vier Optionen gewählt werden:

  • keine Logfiles erzeugen
  • Logfiles erzeugen, nicht packen und nach 7 Tagen löschen
  • Logfiles erzeugen, täglich packen und nie löschen
  • Logfiles erzeugen, täglich packen und nach 7 Tagen löschen

Die Option „keine Logfiles erzeugen“ deaktiviert die Erzeugung und Bereitstellung von Webserver-Logfiles auf dem Webspace. Diese Option spart nicht nur Speicherplatz, sondern ist auch aus datenschutzrechtlicher Sicht empfehlenswert und daher die empfohlene Einstellung.

Ganz schlecht ist, die logfiles nicht zu löschen. Irgendwann ist Schicht (vermutlich spätestens dann, wenn der admin in Urlaub ist und niemand die Dinger von Hand entfernt).

Die Logfiles befinden sich im Verzeichnis „/weblogs“ des Webspace.

Frontpage

Frontpage ist ein Programm von Microsoft, mit dem Internetseiten erstellt werden können. Zu Frontpage gibt es Erweiterungen, und diese können hier aktiviert werden. Wer Frontpage nutzt wird wissen, wie damit umzugehen ist.
Das Deaktivieren der Frontpage-Servererweiterungen löscht die Inhalte auf dem Webspace nicht, diese müssen von Hand gelöscht werden.

Statistiken

Wie oben unter "Logging" beschrieben, können Statistik-Dateien erzeugt und auf dem Webspace gespeichert werden. Diese könnt ihr herunterladen und auswerten.

Im Administrationsmenü stehen aber auch selbst einige statistische Daten zur Verfügung. Es kann der Speicherplatzverbrauch pro Monat und Dienst angezeigt werden. Für die letzten zwölf Monate sind detaillierte Daten verfügbar. Diese können über den "webalizer" aufgerufen werden (entweder über die Schaltfläche "Webalizer" in der Domain-Verwaltung, oder über den aktuellen Monat in der "Statistik"-Anzeige, dort auf die Zeile mit der Domain klicken und dann wieder auf die Schaltfläche "Webalizer").

Durch Klick auf einen der Monate wird eine Übersichtstabelle aufgerufen

Weiter unten in der Tabelle kommen auch wieder grafische Darstellung und Auswertungen nach Tagen, Uhrzeit usw. Im letzten Absatz "Anwenderprogramme" kann alles rausgeworfen werden, was als "bot", "crawler", "spider", "robot" usw. daherkommt. Wieviel bleibt noch übrig?

Verschiedene Einstellungen (wieviele Anwenderprogramme, Rechner, Eingangsseiten usw. werden angezeigt) können in der Domainverwaltung unter "Logging" vorgenommen werden.

MySQL-Datenbanken

Über den Menüeintrag "MySQL" können eben solche Datenbanken eingerichtet (oder wieder gelöscht) werden. Als Verwaltungsoberfläche steht phpMyAdmin zur Verfügung.

Seite zuletzt geändert am 14.06.2015 14:36 Uhr UTC